Freitag, 5. August 2016

Insektenwanderung

Die Initiative Dein NachbarLohbach lädt zur Insektenwanderung "Ein Appell für Mut zur Unordnung"

mit dem Biologen und Obmann der ARGE Völser Teich, Mag. Timo Kopf, recht herzlich ein.

Platzmangel und landwirtschaftliche Intensivierungsmaßnahmen bedrängen massiv die heimische Artenvielfalt. Von den fast 400 Wildbienenarten Tirols müssen wenigstens die Hälfte als gefährdet angesehen werden.

Bei einem Naturspaziergang zum Kerschbuchhof wird den Tieren in Majas Blumenwiese nachgespürt und auf dringende Anforderungen im Artenschutz hingewiesen.

Termin: Samstag, 03. September 2016, 09.00 Uhr

Treffpunkt: 09.00 Uhr beim Amphibienteich am Natur- und Spielpark in Hötting-West

Ausrüstung: Wettergerechte Kleidung und feste Schuhe!
Anmeldung erbeten!

Bei Regen fällt die Veranstaltung aus!

Auskunft und Anmeldung: Dein NachbarLohbach, Erika Haimayer
T 0650 / 22 07 392, 
nachbar.lohbach@chello.at

Dienstag, 2. August 2016

Enten füttern verboten! - Aber warum eigentlich?


Schon vor etwa 10 Jahren gab es am Völser Teich massive Probleme, die durch Fütterung der Enten verursacht waren. Durch Aufklärungsarbeit der ARGE Völser Teich gelang es dieses Problem in den Griff zu bekommen.
In den letzen Jahren nahmen die Fütterungen und die damit verbundenen Probleme aber leider wieder zu. Daher heißt es jetzt: „Entenfüttern verboten – reloaded!“

Donnerstag, 28. Juli 2016

Montag, 4. Juli 2016

Vereinstag der NMS Völs

Beim heutigen Vereinstag der NMS Völs war auch die ARGE Völser Teich dabei. Martina Abraham und Hans Hofer stellten die Biotoppflegearbeiten rund um den Teich vor. Die SchülerInnen durften die fertig entwickelten Laubfrosch-Kaulquappen zum Teich tragen und den Fröschchen beim Entlassen in die Freiheit einen Patennamen geben. Günther, Mike und Co werden hoffentlich in den nächsten Jahren ins Froschkonzert mit einstimmen.

Beim Keschern im großen Teich konnten die SchülerInnen Jungfische, Pferdeegel, Rückenschwimmer und Planktonkrebse zum Betrachten fangen. Ein Vergleich zum Fang aus dem kleinen Laubfroschteich wurde angestellt. Bei der Runde durch den Auwald versuchte die Gruppe, möglichst viele Baumpatenbäume zu finden. Wir erklärten auch die Bedeutung des Totholzes für die Bewohner des Waldes. Wir führten die Jugendlichen auch zum Naturdenkmal Völser Gießen, zur Biberburg am Gießen und in die Völser Innau.

Sonntag, 26. Juni 2016

Sommermahd im Völser Teich

Am heutigen Sonntag war großer Pflegeeinsatz am Völser Teich. Ein großer Schilfbereich im westlichen Teil des Teiches und auch das Schilf in den beiden kleinen Teichen wurde mit Sensen gemäht.

Das Unterwasser-Mähen im Sommer hat sich als besonders effizient erwiesen. Im östlichen Teil des Teiches wurde diese Methode bereits letztes Jahr angewandt und die Wasserfläche ist heuer ohne Schilfbewuchs geblieben. Das geschnittene Schilf stirbt unter Wasser ab und hat nicht mehr genügend Kraft auszutreiben. In früheren Jahren hat die ARGE immer regelmäßig im Winter auf dem zugefrorenen Teich gemäht. In den letzten Jahren ist der Teich aber immer erst sehr spät im Winter zugefroren, sodass in der Zwischenzeit Schneefall das Schilf niedergedrückt hat. So konnte das Schilf sich über den ganzen Teich ausbreiten. Die Klimaerwärmung macht sich also auch hier sichtbar und lässt uns auf Sommermahd umstellen.

Juni Teichtreffen

Unser nächstes Teichtreffen findet am Donnerstag, den 30.6. ab 18:30 Uhr im Restaurant Völser Bichl statt. Interessierte sind herzlich eingeladen.

Montag, 20. Juni 2016

Die Tschickbüx

Gut angenommen wird die neu montierte Entsorgungsdose für Zigarettenkippen bei der westlichen Teichbank. Dort war der Boden rund um die Bank mit Zigarettenstummeln übersät, denn der nächste Müllkübel steht zehn Meter entfernt. Das hat uns natürlich gar nicht erfreut, denn:  Die Zigarettenfilter enthalten Giftstoffe, wie beispielsweise Teer und Schwermetalle, die bei Regen in den Boden und folglich auch in den Teich gespült werden.
Mehr Infos hier und hier.